Saisonpause 1st Team
Berichte
19.02.2017, 21:42 Uhr
JBBL: Auftaktsieg in der Hauptrunde
Nach langer Pause zwischen dem Ende der Vorrunde und dem Beginn der Hauptrunde stand am vergangenen Sonntag die erste Partie gegen die Baskets Akademie Weser-Ems an. Die Gäste aus dem Norden hatten sich in ihrer Vorrundengruppe als drittbeste Mannschaft qualifiziert, jedoch unter anderem mit einem Sieg gegen die stark einzuschätzenden UBC/SCM Baskets Münsterland auf sich aufmerksam gemacht.
Entsprechend vorgewarnt waren die Schützlinge von Jonas Jönke und Chris Schwab. Trotz einer zerfahrenen Trainingswoche, an der Manuel Bojang und John Saigge nur begrenzt bzw. gar nicht teilnehmen konnten, und der Tatsache, dass Daniel Rothammel weiterhin nicht zur Verfügung stand, fanden die Landeshauptstädter gut in die Partie. Über ein schnelles 7-2 zogen sie bis zum Viertelende auf 19-4 davon und legten dort den Grundstein für den späteren Erfolg.

Insbesondere in der Defensive und im Rebounding erledigten die Jung-Giganten ihre Aufgabe zufriedenstellend. Da der Ball auch offensiv streckenweise gut bewegt wurde und gute Ausstiege gefunden wurden, war der 41-14 Halbzeitstand verdient. Nichtsdestotrotz appellierten die Coaches an die Qualitäten der Gäste und daran, dass die Düsseldorfer sich den Punktestand zur Halbzeit hart erarbeitet hatten.

Auch in die zweite Hälfte starteten die Landeshauptstädter gut, bevor der Schreckmoment folgte: Aufbau Manuel Bojang, der in der Vorwoche beim Testspiel in Tübingen umgeknickt war, knickte erneut unglücklich auf dem gleichen Fuß um. Wenngleich insbesondere aufgrund der sofortigen hervorragenden Betreuung durch die Team-Physiotheraputing Annika Tenge keine schlimmeren Schäden zu erwarten sind, war die Partie für den Aufbauspieler erledigt.

Dennoch konnten die Hausherren ihren Vorsprung weiter ausbauen und sich bis zum Viertelende auf 56-25 absetzen. Auch in den letzten zehn Minuten ließ das Giants Junior Team nichts mehr anbrennen und ging mit 83-45 als Sieger vom Platz. Erfreulich war, dass die Coaches allen zwölf Spieler ausreichend Spielzeit einräumen konnten und jeder seinen Beitrag zum Erfolg leistete.

Die Coaches: "Es war für uns ein guter Auftakt in die Hauptrunde. Sicherlich war längst nicht alles zufriedenstellend, da wir insbesondere nicht schnell genug gespielt und den Ball nicht immer ausreichend bewegt haben, jedoch waren wir gegen eine gute Mannschaft von Beginn an konzentriert, haben vor allem im ersten Viertel gut verteidigt und uns den Erfolg erarbeitet. Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel schauen und uns weiter verbessern."

Zur Statistik geht es hier