Saisonpause 1st Team
Berichte
25.01.2017, 18:10 Uhr
Zwölf Uhr mittags kurz vor Hagen – U11 verliert gegen TuS Breckerfeld mit 72 : 82
Nach dem Sieg unserer U11 beim letzten Heimspiel, bei dem sogar die 100-Punkte-Marke geknackt werden konnte, machten sich unsere Kids auf den weiten Weg nach Breckerfeld bei Hagen, um mit breiter Brust den herausragenden Leistungen weitere gute folgen zu lassen. Allerdings trat man die Reise ohne etatmäßige Point Guards an. Luka musste noch am Samstag kurzfristig aufgrund einer Verletzung absagen. Kollege Lambert, der erst zum Jahreswechsel zum Team gestoßen war, hatte private Verpflichtungen.

Ohne die Aufbauspieler, die es gewohnt sind, unter Druck den Ball nach vorne zu bringen und in der gegnerischen Hälfte das Spiel aufzuziehen, taten sich unsere Jungs schwer, Ruhe in den Spielaufbau zu bringen. Viele Turnover brachten Breckerfeld ins Spiel und damit deren Topscorer, die mit schlichtem Individual-Basketball immer wieder punkten konnten - zwei Spieler sollten am Ende für rund 70% der Körbe verantwortlich sein. Dazu zeigte sich, was ein Jahr Vorsprung in der Entwicklung beim Basketball ausmacht. Unsere U12-Gegner zeigten sich beim Rebound bissiger und konnten sich viele zweite Chancen erarbeiten. Da fehlt es bei den Jüngeren noch ein bisschen an physischem Spiel und Entschlossenheit.
Trotzdem zeigten unsere Jungs ein gutes Spiel. Keines der Teams konnte sich bis zur Halbzeit entscheidend absetzen, tatsächlich führte Düsseldorf im 2. Viertel sogar mit vier Punkten. Wenn der Fast Break läuft, sind wir kaum zu stoppen, zwischendurch sahen die mitgereisten Familien-Fans auch im Setplay schön herausgespielte Punkte. Hervorzuheben ist die Defense-Leistung von Jan, der den Topscorer der Breckerfelder ein ums andere mal stoppen konnte. Schön anzusehen ist auch die Entwicklung, dass immer mehr Rebounds dank immer kontrollierterem Abschluss zu direkten Punkten führt. In der zweiten Halbzeit sollte sich die individualistische Seite unsere Mannschaft durchsetzen. Unsere Jungs verloren den Faden und man versuchte zunehmend, mit Einzelleistungen zum Erfolg zu kommen. Aber die Breckerfelder Defense blieb aufmerksam und konnte einige Steals für sich verbuchen, die zu einfachen Punkten führten. So wuchs der Abstand schon im dritten Viertel auf 10 Punkte und dieser sollte bis zum Schluss bestehen bleiben.

Aus Niederlagen lernt man mehr als aus Siegen. Was aus diesem Spiel mitzunehmen ist, dass Teamplay bei uns zum Erfolg führt. Wir wissen, woran wir zu arbeiten haben: Passspiel, vielleicht Defense und Präsenz beim Rebound. Wirklich toll, dass unsere Jungs nie aufgeben und jedes Spiel bis zum Ende ernst nehmen. Next game, next step!