Berichte
19.01.2016, 15:23 Uhr
Herren 2: GIANTS starten mit ordentlich Sand im Getriebe ins Jahr 2016
Für die Zweitvertretung der GIANTS Düsseldorf ging es an diesem 
Wochenende (Samstag, 09.01.2016) zu gewohnter Zeit um 16:00 Uhr um die 
nächsten Meisterschaftspunkte. Gegner im ersten Heimspiel des Jahres 
2016 die Mannschaft der DJK TUSA Düsseldorf.
Die GIANTS starteten mit D'Antuono, Krvavac, Flabb, Eraslan und 
Hermans in die Partie und auf beiden Seiten des Feldes würde die Partie offensiv durch einen Dreier eröffnet. Auch in der Folgezeit könnte sich 
kein Team absetzen und so stand es 13:11 (6. Minute) für die Gäste. Erst
dann gelang den Giants innerhalb von sechzig Sekunden ein 7:0-Lauf und 
man Gin mit 18:13 in Führung. Diese war aber nicht von langer Dauer denn
die Gäste erzielten selber einen 8:0-Lauf und so ging es mit einem 
22:23 aus GIANTS Sicht ins zweite Viertel. Auch in den zweiten zehn 
Minuten wurde auf beiden Seiten munter gepunktet und kein Team könnte 
sich wirklich absetzen. Die Gäste kamen immer wieder zu einfachen 
Punkten, und die GIANTS könnten die Lücken in der Verteidigung auch im 
zweiten Viertel nicht wirklich schließen und so musste man sogar mit 
einem 36:38-Rückstand in die Pause gehen.
 
Auch nach der Halbzeit war es ein typisches erstes Spiel nach einer langen Pause. 
Müller-Landsvik glich zum 38:38 (23. Minute) aus, man merkte das beide 
Teams sich erneut abtasteten. Doch nach dem erneuten 42:38-Rückstand 
(25. Minute) der GIANTS waren es auch die Gastgeber die zuerst einen 
Gang höher schalteten. Angetrieben von Jönke und deutlich mehr 
Intensität des gesamten Teams in der Verteidigung gelang ein 20:2-Lauf 
und die 58:44 Führung nach drei Vierteln. Weitere acht Punkte der GIANTS
zum Beginn des letzten Viertels brachte ein 66:44 (32. Minute) auf die 
Anzeigetafel und damit dann auch die Vorentscheidung. Beim Stand von 
80:53 (38. Minute) war die Partie entschieden und die GIANTS nahmen 
erneut einen Gang raus, so schafften die Gäste mit acht Punkten 
Ergebniskorrektur. Weitere sechzig Sekunden später stand dann auch der 
nächste Erfolg für die Zweitvertretung der GIANTS Düsseldorf mit einem 
84:63 auf der Anzeigetafel.
 
In der ersten Halbzeit haben wir uns heute gerade in der Verteidigung sehr schwer getan und die Lücken nicht schließen können, resümierte Coach Langguth nach dem Spiel. In der 
zweiten Halbzeit haben wir mit deutlich mehr Power gespielt und dann  auch verdient den dreizehnten Sieg in Folge eingefahren.
 
Es spielten:
Bojang, D'Antuono, Eraslan, Flabb, Hermans, Jönke, Krvavac, Müller-Landsvik, Sauer, Spitz, Voca