Berichte
03.02.2015, 21:53 Uhr | Dr. Reza Nemetzade
Herren 2: Giants II gelingt wichtiger Heimsieg gegen die Alten Freunde Düsseldorf

Die große Erleichterung war den Giants nach dem Schlusspfiff anzusehen. Nach einer knappen Endphase zeigte das Scoreboard in der großen Comenius-Halle 73:64. Ein Schritt in Richtung Klassenerhalt war damit getan. Endlich rückten die Giants damit auch weg vom letzten Platz in der Tabelle der Oberliga. Dies hatte sich das Team um Coach D. Dennis redlich verdient. 

Mit Spielfreude und Entschlossenheit begannen die Oberkasseler das Derby und gewannen, wie so oft in dieser Saison, das erste Viertel deutlich mit 22:12. Im Gegensatz zu vielen anderen Partien in der laufenden Saison Diesmal sollte man diesesmal Kontinuität bewahren und nicht am Ende doch noch eine Niederlage kassieren. Positiv ist hierbei, dass den jungen Giants der Sieg ohne Topscorer Pascal Rudholzer gelang, der immer noch an einer Grippe laborierte. 

Dafür war auf die anderen Pfeiler des Teams Clint Lee und Frank Hermans Verlass. Hermans spielte eine solide Partie mit durchgehend guter Leistung, während der US-Amerikaner Lee insbesondere im entscheidenden zweiten Spielabschnitt seine Führungsqualitäten unter Beweis stellte. Als die Alten Freunde die Gastgeber in den letzten zwei Minuten des Spiels taktisch wiederholt an die Freiwurflinie zwangen, behielt vor allem Lee die Nerven. So kam es zu der 9-Punkte-Differenz im Endergebnis eines gefühlt viel knapperen Spiels.

Es hätte auch anders ausgehen können, da die Giants während der zweiten Halbzeit insbesondere durch mehrfache erfolgreiche Dreipunktwürfe des ehemaligen Profispielers Aleksic kurzzeitig in Rückstand gerieten. Trotzdem konnte unser Team sowohl das dritte Viertel mit 17:15 als auch das vierte Viertel mit 21:14 für sich entscheiden. Nur das zweite Viertel gewannen die Gäste mit 23:13.

Es haben gespielt:

Clint C. Lee (25), Timo Hoster (6), Constantin Sauer, Tarek Krvavac (8), Justin Vaitkus (2), Reza Nemetzade, Michael Krall (2), Rinor Rhexepi (9), Angelo Barz (4), Kevin György (4), Frank Hermans (12)