Saisonpause 1st Team
Berichte
03.11.2014, 16:15 Uhr
U18: Schwache Defense kostet den Sieg
Die U18 der Giants Düsseldorf war ihrem Ziel, dem zweiten Saisonsieg, so nahe und doch so fern. Im Spiel gegen den ETB Essen starteten die mit nur neun Mann angetretenen Landeshauptstädter eigentlich gut in die Partie. 14-7 stand es für die Jung-Giganten, die mit gutem Zug zum Korb und schnellem Umschalten in die Offensive zu gefallen wussten. Trotz körperlicher Defizite erledigten die Giants auch in der Verteidigung im Halbfeld ihre Sache gut. 
Dann folgte jedoch der erste von vielen Brüchen im Spiel. Während die Düsseldorfer selbst in die Offensive schnell umschalteten, waren sie auf dem Weg in die andere Richtung umso langsamer. Selbst nach Korberfolgen der Hausherren schafften die Gäste aus dem Ruhrgebiet es per Schnellangriff zu punkten und zogen über ein 24-23 nach Viertelende bis auf 29-44 (17. Minute) davon. Bis zum Pausentee zeigten die Giants jedoch erneut ihre Klasse und verkürzten wieder auf 40-49. 

In der Kabine nahmen die Düsseldorfer sich vor, in erster Linie das Umschalten von der Offensive in die Defensive zu verbessern, sowie sich gegenseitig zu helfen und den Essenern keine zweiten Chancen mehr zu gewähren. Zu Beginn der zweiten Hälfte schienen jedoch die guten Vorsätze wie vergessen. Binnen zwei Minuten erhöhten die Gäste auf 40-57 aus Sicht der Landeshauptstädter, ein absoluter Fehlstart. Wieder bedarf es eines Krafakts, um bis zum Schlussviertel auf 61-70 zu verkürzen.

Auch dort gerieten die Giants mit 69-84 ins Hintertreffen (35. Minute) und die Partie schien bereits gelaufen, doch mit einer druckvollen Verteidigung über das ganze Feld, sowie guten Entscheidungen in der Offensive verkürzten sie 1:30 Minute vor Ende der Partie auf 85-90. Ein eiskalter Dreier der Essener mit noch knapp einer Minute zu spielen beendete jedoch jegliche Siegeshoffnungen der Düsseldorfer, die sich durch mangelnde Konsequenz selbst um den zweiten Saisonsieg beraubten.

Es spielten:
Wesemann, F. 23, Didin, A. 18, Karagiannidis 17, Hennig, N. 10, Büyükgok, O. 9, Vaitkus, J. 8, Trikkos, A. 4, Sauer, C. 2, Pop, F. 0