Berichte
28.09.2014, 12:06 Uhr
U12.1: Klasse Leistung mit erstem Sieg belohnt
Nach zwei bitteren Niederlagen zum Saisonbeginn wartete im zweiten Heimspiel in der neuen Comeniushalle die SG Süd-West Baskets Wuppertal. Anders als in den beiden ersten Spielen begann die Mannschaft gleich konzentriert und engagiert. Von der teilweise fehlenden Treffsicherheit im Spiel gegen den BBV Köln-Nordwest war nichts mehr zu merken.
So erspielte man sich schnell eine klare Führung und schloss das erste Viertel mit 23:17 ab. Mit dem Schwung aus dem ersten Viertel ging es in das zweite Viertel. Nach insgesamt 17 gespielten Minuten hatten sich die jungen Giganten sogar eine Führung von 19 Punkten (47:28) herausgespielt. Die Coaches Jonas Jönke und Chris Schwab profitierten dabei von der tief besetzten Bank. Doch bereits zu diesem Zeitpunkt begann die Mannschaft, die Zügel schleifen zu lassen. Zur Pause stand es nur noch 52:43.

Dies setzte sich nach der Pause fort. Die junge Mannschaft konnte das hohe Tempo der ersten beiden Viertel zunächst nicht halten und auch im Abschluss schlichen sich immer wieder Fehler ein. Die Gäste hingegen agierten selbstbewusst und spielerisch stark. Zum Ende des dritten Viertels stand es nur noch 64:62 für die Giants. Nachdem zu Beginn des letzten Viertels zunächst keinem Team ein Korb gelingen wollte, trafen die Gäste zweimal.

Da die Giants nur einen Korb entgegenzusetzten wussten, stand es plötzlich ausgeglichen 66:66. Für die Stärke des jungen Teams spricht, dass es jetzt nicht einbrach und die Köpfe hängen ließ. Kräftig von der eigenen Bank und den Zuschauern angefeuert, wachte das Team auf und besann sich auf seine Stärken aus den ersten beiden Vierteln. Schnelle Spielzüge, starke Rebounds und ein sicherer Abschluss führten zu 21:7 Punkten im letzten Viertel. Nach diesem zeitweise nervenaufreibenden Spiel konnten sich Mannschaft und Coaches über einen insgesamt verdienten 85:69 Sieg freuen.

Die jungen Giganten gehen jetzt gestärkt in die Herbstpause. Im Training wird es darum gehen, an die Leistungen aus diesem Spiel und aus der Saisonvorbereitung anzuknüpfen und diese weiter zu entwickeln, denn Anfang November wartet mit den RE Baskets Schwelm der nächste starke Gegner.

Pascal Keune 30; Simon Hessou 22; Felix Küppers 21; Moritz Schmelzer 6, Johan Mattis Gotthardt 4; Luki Pobric 2