Saisonpause 1st Team
Berichte
23.03.2014, 20:13 Uhr
U12.1 auch in Iserlohn siegreich
Es ist ein weiter Weg bis nach Iserlohn und Sonntagsmorgen um 10.00 Uhr ist auch nicht Jedermanns Sache. Dieses dürfen aber keine Gründe gewesen sein für eines der schwächeren Spiele unseres Teams. Iserlohn schenkte uns 90 Punkte ein. Nicht genug, um unser Team zu schlagen. Aber genug, sich für das Rückspiegel mal ein paar Gedanken zu machen.
Wenn man 90 Punkte kassiert und sich an Fastbreaks kaum erinnern kann, ist die Analyse überschaubar. Die Defense war in diesem Spiel nicht der Hit.

Mit Spielbeginn ging Iserlohn regelmäßig in Führung und die Giants zogen nach. Die erste Führung unseres Teams konnte erst im zweiten Viertel erspielt werden. Aber die Iserlohner kamen immer wieder ran. Mit 45:43 ging es in die Halbzeitpause und alle warteten auf eine deutliche Leistungssteigerung. Zwar legte unser Team in der zweiten Spielhälfte regelmäßig knapp zweistellig vor, aber Iserlohn blieb nicht nur dran, sondern spielte sich laufend in Schlagdistanz zurück. Damit war die Spannung bis zum Spielende gesichert. 

Mit 96:90 bleiben die Punkte zwar in Düsseldorf, doch abgerechnet wird erst nach dem Rückspiel. Denn die Iserlohner werden das Rückspiel nicht nur gewinnen wollen, sondern auch den direkten Vergleich. Was sind schon +6?

Coach Di, Coach Chris: "Kein leichtes Spiel, Iserlohn hat uns ordentlich unter Druck gesetzt. Letztlich ein lehrreiches Spiel für beide Seiten. Wir mussten bereits gegen Hagen kämpfen und auch heute war es nicht anders. Und wir haben als Team gekämpft und gewonnen. Wir werden an unserer Defense arbeiten müssen. Wir haben kaum Punkte über Fastbreaks gemacht und insgesamt nur in wenigen Spielminuten unser eigenes Spiel gespielt. Gut, dass wir das Spiel trotzdem gewinnen konnten. Letztlich haben wir in der Schlussphase die Foulprobleme der Iserlohner gut genutzt,  gleichzeitig war unsere Reboundstärke ausgesprochen wichtig.  Unser Ziel hat unverändert Bestand. Wir wollen die Zwischenrunde gewinnen und dabei kein Spiel abgegeben. Das können wir schaffen, wir werden dafür weiter an uns arbeiten."

20:20; 25:23; 25:19; 26:28; 96:96
Mikiya 5, Harri 27, Din 18, Luke 2, Maik, Sally Jo 19, Laurent, Simon, Mark 3, Malik, Panagiotis, Duje 22