Saisonpause 1st Team
Berichte
17.03.2014, 00:20 Uhr
U12.1: Die Siegesserie geht weiter
Gegen ein körperlich unterlegenes Team der BG Hagen hatte unsere U12 im ersten Spiel der Zwischenrunde Schwierigkeiten. Nach einem guten Start spielte unser Team einen Punktevorsprung heraus, der dann aber bis zur Halbzeitpause vollkommen aufgezehrt wurde. Wie konnte das geschehen? Im Grunde genommen standen sich unterschiedliche Spielweisen gegenüber. 
 Die BG spielte immer wieder über einen sehr guten Spieler, der selbst zog, nachdem seine Mitspieler die Räume frei zu machen hatten. Im Gegensatz dazu standen unsere Spieler sich zu häufig selbst im Weg und wirkten äußerst zerfahren. Auf beiden Seiten wurde zwar gut verteidigt, jedoch hat bei uns offensichtlich Nervosität eine große Rolle gespielt, haben wir es nicht gewusst unseren normalen Ball zu spielen. Leider handelte sich unser Team gleichzeitig in der Verteidigung einige unnötige Fouls ein, wodurch man den Gegner immer wieder an die Linie schickte. Obwohl das Spiel der BG leicht zu erkennen war, fand unser Team in der ersten Halbzeit kein geeignetes Mittel dagegen. Mit 30:30 ging es in die Halbzeit und alle Giants-Zuschauer erhofften sich eine deutliche Steigerung unseres Teams.

 

Die Coaches Chris und Jonas fanden in der Halbzeitpause offensichtlich die richtigen Worte, dem Spiel eine Wendung zu geben. Mit dem Beginn des dritten Viertels begann ein quasi neues Spiel, dass unser Team durchgängig dominierte und sicher gewann. Auch wenn basketballerische keine große Steigerung zu erkennen war, hat die Mannschaft heute vor allem Charakter bewiesen und in einer äußerst zerfahrenen Partie durch harten Kampf und guten Einsatz einen wichtigen Sieg eingefahren.

 

Coach Chris: "Kein schönes Spiel. Auch wenn wir die Hagener bei 52 Punkten gehalten haben, haben wir uns dabei zu viele Fouls eingehandelt. Daran müssen wir arbeiten. Unsere Offense war gelinde gesagt fast über die gesamte Spielzeit ausbaufähig. Die zweite Hälfte war schon besser als die erste, aber zu keiner Zeit waren wir da richtig gut. Ein Glückwunsch an unser Team, das sich in der zweiten Hälfte durchgebissen hat. Das Scoring war heute nur auf fünf Spieler beschränkt, da aber ausgeglichen und damit für den Gegner kaum kalkulierbar. Für den einzelnen Spieler mag die Scoringliste wichtig sein, aber wir sehen natürlich auch die Dinge, die nicht auf dem Anschreibebogen stehen. Und hier war erneut das gesamte Team gut und deshalb haben wir auch verdient gewonnen. Nächste Woche spielen wir gegen NOMA Iserlohn, die heute den ART knapp geschlagen haben. Noma wird wohl von ähnlichem Kaliber wie das Hagener Team sein. Die Zielrichtung ist unverändert. Wir wollen auch die Zwischenrunde gewinnen und kein Spiel abgeben."

 

19:13; 11:17; 21:11; 16:11;   67:52

 

Panagoitis ; Mikiya 7, Harri 14, Maik , Sally Jo 19, Laurent , Simon, Malik , Mark, Duje 14, Din 13, Iason